Vernetzt

beitragsbild-bernd-witte

Interview mit Prof. Dr. Bernd Witte

"Den deutschen Juden ein neues Identitätsgefühl geben" Interview mit Prof. Dr. Bernd Witte über Martin Buber und die Werkausgabe (April 2015) Kaum ein anderer Denker und Schriftsteller hat die deutsche und die jüdische Kultur- und Geisteswelt so umfassend durchdacht und miteinander verbunden sowie deren Gemeinsamkeiten und Differenzen herausgearbeitet wie Martin Buber, dessen Todestag sich
Arbeitsstelle und Hompage der Universität Düsseldorf

Die Arbeitsstelle der Werkausgabe

Die MBW beabsichtigt eine bislang fehlende Kontextualisierung und Einbettung Bubers in die jüdische Geisteswelt wie auch in die kulturelle Umwelt seiner Zeit. Die 21 Bände der Werkausgabe sollen die mehr als sechs Jahrzehnte andauernde, weit verzweigte intellektuelle Tätigkeit Bubers dokumentieren und seinen Beitrag zu den kulturellen und politischen Debatten des 20. Jahrhunderts verdeutlichen.
Gerda-Henkel-Stiftung

Die Gerda Henkel Stiftung

Die Gerda Henkel Stiftung fördert Forschungen auf dem Gebiet der Historischen Geisteswissenschaften. Kernbereiche der Fördertätigkeit sind die Unterstützung von Forschungsprojekten, die Vergabe von Promotions- und Forschungsstipendien sowie die Förderung von wissenschaftlichen Tagungen. Darüber hinaus vergibt die Stiftung in Kooperation mit renommierten Universitäten und Forschungsinstituten
Martin Buber Professur der Uni Frankfurt

Martin-Buber-Professur

Die Martin-Buber-Professur für Jüdische Religionsphilosophie wurde 1989 von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gestiftet. Gemäß den Vereinbarungen mit dem Land Hessen wird die ehemalige Stiftungsprofessur seit dem 1. Januar 2005 vom Land Hessen dauerhaft fortgeführt. Sie hat das Ziel, Hörerinnen und Hörern aller Fachbereiche, insbesondere den Studierenden der Theologie und Philosophie,
Martin Buber-Plakette Homepage

Martin Buber-Plakette

Verleihung der Martin Buber-Plakette 2015: Der Philosoph Martin Buber (1878 -1965) ist unter Anderem durch sein „Dialogisches Prinzip" bekannt geworden. Dies impliziert, dass der Eine (als ICH) den ANDEREN (als DU) wirklich WAHR nimmt: Indem man sich gegenseitig respektvoll zuhört, kann man einander eine VERANTWORTUNGSVOLLE Antwort geben bzw. diese dem Anderen gleichsam „schenken“ … Während
buber-gesellschaft

Martin Buber-Gesellschaft

»Wissenschaft und Handeln miteinander ist das Ziel: Nicht bloß eine »gelehrte Gesellschaft«, die Buber wenig gemäß wäre, sondern: aneignen, weitergeben, selbst weiterdenken, weiterleben. Begegnung und Austausch von Forschern, von Kennern und Freunden, Nachbarn aus verschiedenen Bereichen. Und: Erforschen und Vergegenwärtigen der Welt, von der Buber herkam, in der er wirkte, mitunter auch versagte;
Internationale Martin Buber-Stiftung

Internationale Martin Buber-Stiftung

Zweck der Internationalen Martin-Buber-Stiftung ist es, den Internationalen Rat der Juden und Christen e.V. (ICCJ) bei seinen Aufgaben zu unterstützen. Insbesondere dabei die Bestrebungen seiner nationalen Mitgliedsorganisationen auf internationalem Gebiet zu koordinieren und dafür Sorge zu tragen, dass die religiösen und moralischen Prinzipien, die Grundlage der jüdischen und christlichen